Tagung zu dem Thema ,, Zugang zum Recht durch Legal Tech? "

Am Freitag, 1. September findet im Fuchs-Petrolub-Festsaal der Universität Mannheim im Mannheimer Schloss eine Legal-Tech-Tagung statt, organisiert durch Herrn PD Dr. Martin Fries. Die Teilnahme ist kostenfrei. Mehr Informationen finden Sie hier.




  

Neue Kontaktdaten von Professor Schroeter

Professor Schroeter kann an der Universität Basel wie folgt erreicht werden:

Prof. Dr. Ulrich G. Schroeter
Universität Basel
Juristische Fakultät
Peter Merian-Weg 8
Postfach
CH-4002 Basel


Tel. +41 61 207 58 41 (direkt)
Tel. +41 61 207 28 74 (Sekretariat)
Fax +41 61 207 25 48

Homepage: www.ulrichschroeter.de

 

Aufsatz ‘The (Uncertain) Impact of Brexit on the United Kingdom’s Membership in the European Economic Area‘ erschienen

Der von Professor Schroeter und Heinrich Nemeczek verfasste Aufsatz ‘The (Uncertain) Impact of Brexit on the United Kingdom’s Membership in the European Economic Area’ is jetzt in der Zeitschrift European Business Law Review (EBLR) 2016 auf den Seiten 921-958 erschienen.

 

Aufsatz „Der Begriff der Finanzholdinggesellschaft im Rahmen der konsolidierten Aufsicht von Finanzholdinggruppen“

Der von Heinrich Nemeczek und Sebastian Pitz verfasste Aufsatz „Der Begriff der Finanzholdinggesellschaft im Rahmen der konsolidierten Aufsicht von Finanzholdinggruppen“ ist jetzt in der Zeitschrift für Bank- und Kapitalmarktrecht (BKR) 2016 auf den Seiten 495-499 erschienen.

 

Seminarankündigung Frühjahrssemester 2016/2017 (Lehrstuhlvertreter PD Dr. Fries)

Die Ankündigung für das Seminar finden Sie hier.

 

Jetzt Erschienen: Schlechtriem/Schroeter, Internationales UN-Kaufrecht, 6. Auflage

Das von Professor Schroeter verfasste Lehrbuch zum UN-Kaufrecht (Schlechtriem/Schroeter, Internationales UN-Kaufrecht) ist im Oktober 2016 in der 6., überarbeiteten und aktualisierten Auflage im Mohr-Verlag erschienen. Nähere Angaben zum Lehrbuch finden sich [hier]. Das Buch kann [hier] beim Verlag bestellt werden.

 

Europäisches Wirtschaftsrecht an der Nationalen Iwan-Franko-Universität in Lviv

Vom 29. August bis zum 3. September 2016 gaben Professor Dr. Schroeter und Heinrich Nemeczek einen Kurs zum Europäischen Wirtschaftsrecht an der Nationalen Iwan-Franko-Universität in Lviv (Ukraine) im Rahmen des von der EU geförderten Jean-Monnet-Projekts „Summer Courses in EU Law and Policies“, an dem Jurastudenten der Iwan-Franko-Universität in Lviv, der Mohyla-Akademie in Kiew und des Instituts für Internationale Beziehungen der Taras-Schewtschenko-Universität in Kiew teilgenommen haben. Gegenstand des Kurses waren u.a. der europäische Binnenmarkt, die Grundfreiheiten in der EU und im EWR sowie die Grundstrukturen des Wirtschaftsrechts im Rahmen des zwischen der EU, den EU-Mitgliedstaaten und der Ukraine abgeschlossenen Assoziierungsabkommens.





 

Vortrags- und Diskussionsveranstaltung "Die Folgen des Brexit für den Finanzsektor" (6. Oktober 2016)

Am Donnerstag, den 6. Oktober 2016 bietet der Lehrstuhl Professor Schroeter eine Vortrags- und Diskussionsveranstaltung zum Thema "Die Folgen des Brexit für den Finanzsektor" an. Die Veranstaltung ist öffentlich und die Teilnahme daran kostenfrei. Nähere Informationen finden Sie hier.

 

Aufsatz "Die regulatorische Verwendung von Ratings an deutschen Börsensegmenten für „Mittelstandsanleihen“: Bestandsaufnahme und Bewertung" erschienen

Der von Professor Schroeter verfasste Aufsatz "Die regulatorische Verwendung von Ratings an deutschen Börsensegmenten für „Mittelstandsanleihen“: Bestandsaufnahme und Bewertung" ist jetzt in der Zeitschrift für Wirtschaftsrecht (ZIP) 2016 auf den Seiten 703–708 erschienen.

 

Aufsatz "Der Richtlinienvorschlag der EU-Kommission zum Vertragsrecht des Online-Warenhandels" erschienen

Der von Professor Schroeter und Dr. Jonas von Göler verfasste Aufsatz "Der Richtlinienvorschlag der EU-Kommission zum Vertragsrecht des Online-Warenhandels" ist jetzt in der Zeitschrift Der Betrieb (DB) 2016 auf den Seiten 754–760 erschienen.

 

Vis Moot Team der Universität Mannheim 2016/2017

Die Universität Mannheim wird auch beim Vis Moot 2016/2017 mit einem Team vertreten sein.


hintere Reihe, v. l.: Sebastian Seidel (Coach), Felix Sperrle, Faras Mirhoseiny, Prof. Ulrich Schroeter (akad. Leiter)
vordere Reihe, v. l.: Daniel Skiebe (Coach), Alexandra Harf, Chris Pflüger, Saskia Wenzel, Julius Späth

Weitere Informationen finden Sie hier.


 

Dritte Klausur im Leistungsstörungsrecht

Die dritte Klausur im Leistungsstörungsrecht ist korrigiert und kann am Lehrstuhl zu den regulären Öffnungszeiten abgeholt werden.

Remonstrationen in Bezug auf die Klausur können bis einschließlich Montag, den 18. Juli 2016, eingereicht werden.
 

Vis Moot Infomartion Lecture

Herr Professor Schroeter, SZA und die ehemalige Mooties laden ganz herzlich zur Vis Moot Info Lecture aDienstag, 24. Mai 2016, 19:00 Uhr in EW 148 ein! Hier wird die renommierte Wirtschaftskanzlei SZA die Arbeit in der internationalen Schiedsgerichtsbarkeit vorstellen. Außerdem werden Herr Professor Schroeter und die Coaches Ihnen alle Informationen zur Bewerbung und zur Teilnahme am Willem C. Vis Moot 2017 geben.

Zum Facebook-Event: 
https://www.facebook.com/events/1547262578909142/

 

Vorträge in der Ukraine von Professor Schroeter und Heinrich Nemeczek

Am 7. und 8. April hielten Prof. Dr. Schroeter und Heinrich Nemeczek verschiedene Vorträge zum europäischen Bankaufsichts- und Wirtschaftsrecht in Kiew (Ukraine). Bei der ukrainischen Zentralbank (National Bank of Ukraine) referierten und diskutierten sie zur Bankenregulierung unter der Capital Requirements Directive (CRD IV). An der National en Taras-Schewtschenko-Universität hielten sie eine Vorlesung zum Europäischen Wirtschaftsrecht nach dem Assoziierungsabkommen und nahmen an einer Panel Discussion mit ukrainischen Experten aus Theorie und Praxis zur Entwicklung des Wirtschaftsrechts in der Ukraine teil.




 

Justitia und die Poesie - Gerichtliche (Original-)Entscheidungen in Reimen

Die Entscheidung des Monats April finden Sie hier.

 

Mannheimer Studententeam im Willem C. Vis Moot erhält Auszeichnungen in Hongkong und Wien

Das achtköpfige Studententeam, das die Universität Mannheim im 13th Willem C. Vis (East) International Commercial Arbitration Moot in Hongkong und im 23rd Willem C. Vis International Commercial Arbitration Moot in Wien vertreten hat, wurde in beiden Wettbewerben mit einer "Honorable Mention" für seinen Klägerschriftsatz ausgezeichnet. 


Das Team bestand aus Juliana Christ, David van Koppen, Martin Dell, Daniel Skiebe, Nicole Lucks, Jonas Kiehl, Carolin Kemper, Michael Hohl. Es wurde betreut von Sebastian Seidel und Professor Ulrich Schroeter.

 

Lösungsskizze der Examensprobeklausur vom 15.08.15

Die Lösungsskizze finden Sie hier.

 

Aufsatz "Reservations and the CISG: The Borderland of Uniform International Sales Law and Treaty Law after Thirty-Five Years" erschienen

Der Aufsatz "Reservations and the CISG: The Borderland of Uniform International Sales Law and Treaty Law after Thirty-Five Years" ist jetzt im 41 Brooklyn Journal of International Law (2015) auf den Seiten 203-255 erschienen.

 

Mannheim International Arbitration Conference 2016

Am 26. Februar 2016 findet an der Universität Mannheim die Mannheim International Arbitration Conference 2016 zum Generalthema "Effective Fact Finding vs. Information Overload: Too Much Paper in Arbitration?“ statt. Nähere Information sind auf der Tagungshomepage zusammengestellt.

 

Beitrag "Verständlichkeit und Publizität im Recht der Schuldverschreibungen: Das Transparenzgebot für Anleihebedingungen (§ 3 SchVG)" erschienen in der ZGR

Der Beitrag "Verständlichkeit und Publizität im Recht der Schuldverschreibungen: Das Transparenzgebot für Anleihebedingungen (§ 3 SchVG)" ist jetzt in der Zeitschrift für Unternehmens- und Gesellschaftsrecht (ZGR) 2015 auf den Seiten 769–800 erschienen.

 

Vorlesung "Internationales Privatrecht"

Die Vorlesung "Internationales Privatrecht" von Professor Schroeter beginnt am 17. Februar 2016. Die Vorlesung findet um 10.15h in W117 statt.

 

Justitia und die Poesie - Gerichtliche (Original-)Entscheidungen in Reimen

Die Entscheidung des Monats Februar finden Sie hier.

 

Umzug des Lehrstuhls in den Westflügel des Schlosses

Umzug des Lehrstuhls in den Westflügel des Schlosses Der Lehrstuhl Schroeter wird am 3.-5. Februar 2016 wieder in den Westflügel des Schlosses zurückziehen. Ab dem 8. Februar ist er im 2. Obergeschoss des Westflügels (Räume W 231, W 232, W 233 und W 250) erreichbar.

 

Justitia und die Poesie - Gerichtliche (Original-)Entscheidungen in Reimen

Die Entscheidung des Monats Dezember finden Sie hier.

 

Seminarvorbesprechung für das FSS 2016

Den Aushang für die Vorbesprechung finden Sie hier.

 

Aufsatz "The Modern Travelling Merchant: Mobile Communication in International Contract Law"

Der Aufsatz "The Modern Travelling Merchant: Mobile Communication in International Contract Law" ist jetzt in der italienischen Zeitschrift Contratto e impresa/Europa 2015, S. 19–43 erschienen. Er kann hier abgerufen werden.

 

Justitia und die Poesie - Gerichtliche (Original-)Entscheidungen in Reimen

Die Entscheidung des Monats November finden Sie hier.

 

MaCCI Competition and Regulation Day am 12. November 2015

Am 12. November 2015 findet der MaCCI Competition and Regulation Day statt.
Das Programm ist hier abrufbar.

 

Justitia und die Poesie - Gerichtliche (Original-)Entscheidungen in Reimen

Die Entscheidung des Monats Oktober finden Sie hier.

 

Examensprobeklausur vom 12. September 2015

Die Lösungsskizze der Examensprobeklausur vom 12. September 2015 finden Sie hier und die Folien der Besprechung hier. Das Passwort wurde in der Besprechung am 30.09.2015 bekanntgegeben. 

 

Seminar FSS 2016: „Auf dem Weg zur Europäischen Kapitalmarktunion“

Im Frühjahrs-/Sommersemester 2016 wird Professor Schroeter zum genannten Oberthema ein Seminar im Schwerpunktbereich Kapitalmarktrecht (Wahlbereich 2) anbieten. Die Anmeldung ist bereits ab sofort per E-Mail (siehe unten) möglich; die Teilnehmerzahl ist auf zehn begrenzt.

Verfahren:
Die Themenvergabe kann nach Wunsch des einzelnen Seminarteilnehmers ab dem 5.10.2015 erfolgen. Themen werden immer montags ab 10.00 Uhr im Sekretariat des Lehrstuhls ausgegeben. Jeder zum Seminar zugelassene Seminarteilnehmer kann frei wählen, an welchem Montag er sein Thema erhalten und mit dessen Bearbeitung beginnen möchte. Der gewünschte Bearbeitungsbeginn ist dem Lehrstuhl mindestens eine Woche vorher mitzuteilen.

Die Seminarveranstaltung, auf der die mündlichen Seminarvorträge gehalten werden, wird voraussichtlich Ende Mai 2016 stattfinden.

Ansprechpartnerin: Maria Krämer (makraeme [at] mail.uni-mannheim.de)

 

Vorlesungsmaterialien für erste Vorlesungswoche des HWS 2015

Die Vorlesungsmaterialien für die erste Vorlesungswoche des HWS 2015 (Vorlesungen "Internationales Unternehmensrecht" und "Kapitalmarktrecht" am Montag, den 7. September; Vorlesung "Vertragsrecht BT" am Dienstag, den 8. September) sind nun in ILIAS abrufbar.

 

Samstagsklausur vom 15.08.2015 und Rückgabe

Die Besprechung und Rückgabe der Examensprobeklausur am Samstag, den 15.08., finden bereits am Montag, den 24.08.2015, um 16.00 Uhr c.t. in A 5, 6, Bauteil B Raum 144 statt.

 

Neues Team für den Willem C. Vis International Commercial Arbitration Moot 2015/2016

Die Universität Mannheim wird beim Willem C. Vis International Commercial Arbitration Moot 2015/2016 wieder mit einem Team vertreten sein. Unterstützt wird das Team von Professor Schroeter und Coach Sebastian Seidel.

Nähere Informationen sind zu finden unter:
http://www.jura.uni-mannheim.de/Studium/Vis%20Moot/Team%20der%20Universit%C3%A4t%20Mannheim/

Und auf Facebook unter: http://www.facebook.com/VisMootTeamMannheim

 

Beitrag "The Cross-Border Freedom of Form Principle Under Reservation: The Role of Articles 12 and 96 CISG in Theory and Practice" erschienen

Der Beitrag "The Cross-Border Freedom of Form Principle Under Reservation: The Role of Articles 12 and 96 CISG in Theory and Practice" ist im 33 Journal of Law and Commerce (2014) auf den Seiten 79 bis 117 erschienen.
 

Beitrag "The Withdrawal of Reservations under Uniform Private Law Conventions" ist erschienen

Der Beitrag "The Withdrawal of Reservations under Uniform Private Law Conventions" ist in
Uniform Law Review/Revue de droit uniforme 2015 auf den Seiten 1 bis 18 erschienen.
 

Seminar im HWS 2015

Seminar im "Internationalen Gesellschaftsrecht" im HWS 2015

Es wird darauf hingewiesen, dass alle Plätze im Seminar bereits vergeben sind.

 

Beitrag "The Validity of International Sales Contracts" ist erschienen

Der Beitrag "The Validity of International Sales Contracts: Irrelevance of the „Validity Exception“ in Article 4 Vienna Sales Convention and a Novel Approach to Determining the Convention’s Scope" ist in Boundaries and Intersections: The 5th Annual MAA Schlechtriem CISG Conference von Ingeborg Schwenzer und Lisa Spagnolo auf  S. 95 - 117 erschienen.
 

Aufsatz "Rückkaufvereinbarungen unter dem UN-Kaufrecht"

Der Beitrag ist jetzt erschienen in der Zeitschrift Internationales Handelsrecht (IHR) 2014, S. 173-179.

 

Vorlesungsverlegung Internationales Unternehmensrecht

Die Vorlesung "Internationales Unternehmensrecht" findet ab dem 5.11.14 immer Mittwochs von 10.15 Uhr bis 11.45 Uhr in SO 133 statt.
 

Terminverlegung der Vorlesungen "Vertragsrecht BT" und "Kapitalmarktrecht"

Leider muss die Vorlesung "Vertragsrecht BT" am 4.11.14 auf den 5.11.14 um 8.30 Uhr im Raum A 3 verlegt werden.
Die Vorlesung "Kapitalmarktrecht" muss ebenso vom 3.11.14 auf den 11.11.14 um 8.30 Uhr in A 5, B 244 verschoben werden.
 

Aufsatz "Prospektpublizität bei Genussrechtsemissionen und aufsichtsbehördliche Altverfahren"

Aufsatz "Prospektpublizität bei Genussrechtsemissionen und aufsichtsbehördliche Altverfahren"

Der Beitrag ist jetzt erschienen in den Wertpapier-Mitteilungen IV - Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht (WM) 2014, S. 1163-1172.

 

Beitrag "Bedingte Parteierklärungen und Vertragsbindungen unter dem UN-Kaufrecht (CISG)"

Beitrag "Bedingte Parteierklärungen und Vertragsbindungen unter dem UN-Kaufrecht (CISG)"

Der Beitrag ist jetzt erschienen in der Festschrift für Ulrich Magnus zum 70. Geburtstag (hrsgg. von Peter Mankowski und Wolfgang Wurmnest), München: Sellier. European Law Publishers (2014), S. 301-318.

 

Seminar im HWS 2014

Seminar "Vertragsgestaltung und Streitbeilegung im internationalen Handels- und Wirtschaftsrecht“ im HWS 2014

Es wird darauf hingewiesen, dass alle Plätze im Seminar bereits vergeben sind.

 

Professor Schroeter zum Mitglied des CISG Advisory Council gewählt

Professor Schroeter zum Mitglied des CISG Advisory Council gewählt

Der CISG Advisory Council (CISG-AC) hat Professor Schroeter auf seiner 18. Sitzung in Peking (China) im Oktober 2013 zum Mitglied gewählt.

Der CISG Advisory Council ist eine private Vereinigung von Professoren des internationalen Handelsrechts, welche die Förderung der einheitlichen Auslegung des Übereinkommens der Vereinten Nationen über internationale Warenkäufe (CISG) zum Ziel hat. Zu diesem Zweck erarbeitet und veröffentlicht der CISG-AC Gutachten (Opinions) zu Interpretationsfragen unter dem Übereinkommen.

Der CISG-AC wurde 2001 in Paris gegründet und hat augenblicklich die folgenden Mitglieder: Professor Ingeborg Schwenzer (Universität Basel, Schweiz) (Vorsitzende), Professor Yesim M. Atamer (Istanbul Bilgi University, Türkei), Professor Eric E. Bergsten (Pace University School of Law, U.S.A.), Professor Michael Joachim Bonell (Universität Rom La Sapienza, Italien), Professor Michael G. Bridge (London School of Economics, England und National University of Singapore, Singapur), Professor Alejandro M. Garro (Columbia University School of Law, U.S.A.), Professor Sir Roy M. Goode (University of Oxford, England), Professor John Y. Gotanda (Villanova University, U.S.A.), Professor Shiyuan Han (Tsinghua Universität, China), Professor Sergei N. Lebedev (Maritime Arbitration Commission of the Chamber of Commerce and Industry of the Russian Federation, Russland), Professor Pilar Perales Viscasillas (Universidad Carlos III, Madrid, Spanien), Professor Jan Ramberg (Universität Stockholm, Schweden), Professor Ulrich G. Schroeter (Universität Mannheim), Professor Hiroo Sono (Hokkaido Universität, Japan), Professor Claude Witz (Universität des Saarlandes, Deutschland und Universität Straßburg, Frankreich). Professor Sieg Eiselen (University of South Africa, Südafrika) ist Sekretär des CISG-AC.
Weitere Informationen über den CISG Advisory Council finden sich auf seiner Website www.cisg-ac.org.

 

Lehrbuch Schlechtriem/Schroeter, Internationales UN-Kaufrecht (5. Aufl.)

Lehrbuch Schlechtriem/Schroeter, Internationales UN-Kaufrecht (5. Aufl.)

Das in der 5. Auflage von Professor Schroeter neu bearbeitete Lehrbuch Schlechtriem/Schroeter, Internationales UN-Kaufrecht ist nunmehr im Mohr-Verlag erschienen und kann über den Verlag, über Amazon.de sowie in jeder Buchhandlung bezogen werden.

 

 

Aufsatz "Defining the Borders of Uniform International Contract Law: The CISG and Remedies for Innocent, Negligent, or Fraudulent Misrepresentation"

"Defining the Borders of Uniform International Contract Law: The CISG and Remedies for Innocent, Negligent, or Fraudulent Misrepresentation"

Der Aufsatz "Defining the Borders of Uniform International Contract Law: The CISG and Remedies for Innocent, Negligent, or Fraudulent Misrepresentation" ist nunmehr in der Villanova Law Review erschienen und kann hier im Volltext abgerufen werden.

 

ESC-Förderpreis 2013 für Ulrich Schroeter

ESC-Förderpreis 2013 für Ulrich Schroeter

Die Esche Schümann Commichau Stiftung, Hamburg, hat Professor Schroeter für seine Habilitationsschrift zum Recht der Rating-Agenturen mit einem Förderpreis ausgezeichnet. Die Preisverleihung fand am 19. April 2013 in Hamburg statt.

Die Stiftung vergibt zweimal jährlich Förderpreise für juristische und wirtschaftswissenschaftliche Dissertationen, Habilitationen und Diplomarbeiten. Die Preisträger werden durch das Kuratorium der ESC Stiftung ausgewählt, dem Prof. Dr. Dr. h.c. Klaus Brockhoff, Dr. Ernst-August Ehlers, Prof. Dr. Heinrich Wilhelm Kruse sowie Prof. Dr. Dres. h.c. Karsten Schmidt angehören.



 

Stiftungs-Förderpreis 2012

Stiftungs-Förderpreis 2012

Professor Schroeter wurde für seine Habilitationsschrift zum Recht der Rating-Agenturen mit dem Stiftungs-Förderpreis 2012 der Stiftung Kapitalmarktrecht für den Finanzstandort Deutschland ausgezeichnet. Die von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) errichtete gemeinnützige Stiftung vergibt den Förderpreis jährlich für herausragende, praxisnahe Forschungsarbeiten zu Fragen des Kapitalmarktes und des Aufsichtsrechts, vorzugsweise mit Bezug zum Verbriefungsmarkt.

[Zur Pressemitteilung]

 

DAI-Hochschulpreis

Ulrich Schroeter erhält Hochschulpreis 2011 des Deutschen Aktieninstituts

Die dazu gehörende Pressemitteilung finden Sie hier.

Aktuelles

Neue Kontaktdaten von Professor SchroeterAufsatz ‘The (Uncertain) Impact of Brexit on the United Kingdom’s Membership in the European Economic Area‘ erschienenAufsatz „Der Begriff der Finanzholdinggesellschaft im Rahmen der konsolidierten Aufsicht von Finanzholdinggruppen“Seminarankündigung Frühjahrssemester 2016-2017 (Lehrstuhlvertreter PD Dr. Fries)Jetzt Erschienen: Schlechtriem-Schroeter, Internationales UN-Kaufrecht, 6. AuflageEuropäisches Wirtschaftsrecht an der Nationalen Iwan-Franko-Universität in LvivVortrags- und Diskussionsveranstaltung "Die Folgen des Brexit für den Finanzsektor" (6. Oktober 2016)Jetzt erschienen: Die regulatorische Verwendung von Ratings an deutschen Börsensegmenten für „Mittelstandsanleihen“: Bestandsaufnahme und BewertungJetzt erschienen: Der Richtlinienvorschlag der EU-Kommission zum Vertragsrecht des Online-WarenhandelsNeues Vis Moot Team der Universität Mannheim3. Klausur im LeistungsstörungsrechtVis Moot Info LectureVorträge in der UkraineJustitia und die Poesie (Entscheidung des Monats April)Mannheimer Studententeam im Willem C. Vis Moot erhält Auszeichnungen in Hongkong und WienLösungsskizze der Examensprobeklausur vom 15.08.Aufsatz "Reservations and the CISG: The Borderland of Uniform International Sales Law and Treaty Law after Thirty-Five Years" im Brooklyn Journal of International Law erschienenMannheim International Arbitration Conference (26. Februar 2016)Beitrag "Verständlichkeit und Publizität im Recht der Schuldverschreibungen: Das Transparenzgebot für Anleihebedingungen" erschienenVorlesung "Internationales Privatrecht"Justitia und die Poesie (Entscheidung des Monats Februar)Umzug des Lehrstuhls in den WestflügelJustitia und die Poesie - Gerichtliche (Original-)Entscheidungen in ReimenSeminarvorbesprechung für das FSS 2016Aufsatz "The Modern Travelling Merchant: Mobile Communication in International Contract Law"Justitia und die Poesie (Entscheidung des Monats November)MaCCI Competition and Regulation DayJustitia und die Poesie (Entscheidung des Monats Oktober)Examensprobeklausur vom 12. September 2015Seminar FSS 2016: „Auf dem Weg zur Europäischen Kapitalmarktunion“Vorlesungsmaterialien für erste Vorlesungswoche des HWS 2015Samstagsklausur vom 15.08. und RückgabeTeam für den Willem C. Vis Moot 2015-2016Beitrag "The Cross-Border Freedom of Form Principle Under Reservation: The Role of Articles 12 and 96 CISG in Theory and Practice" erschienenBeitrag "The Withdrawal of Reservations under Uniform Private Law Conventions" erschienenSeminar im HWS 2015Beitrag "The Validity of International Sales Contracts" erschienenAufsatz " Rückkaufvereinbarungen unter dem UN-Kaufrecht" erschienenVorlesungsverlegung Internationales UnternehmensrechtTerminverlegung der Vorlesungen "Vertragsrecht BT" und "Kapitalmarktrecht"Aufsatz "Prospektpublizität bei Genussrechtsemissionen und aufsichtsbehördliche Altverfahren"Beitrag "Bedingte Parteierklärungen und Vertragsbindungen unter dem UN-Kaufrecht (CISG)"Seminar im HWS 2014Professor Schroeter zum Mitglied des CISG Advisory Council gewähltLehrbuch Schlechtriem/Schroeter, Internationales UN-Kaufrecht (5. Aufl.)Aufsatz "Defining the Borders of Uniform International Contract Law: The CISG and Remedies for Innocent, Negligent, or Fraudulent Misrepresentation"ESC-Förderpreis 2013 für Ulrich SchroeterStiftungs-Förderpreis 2012DAI-Hochschulpreis
 

Neuerscheinung